Fotografieren im Herbst: Farbenspiele auf dem Wasser



Wasser ist nicht nur ein wichtiges Lebenselixier für uns alle. Es ist auch in allen Belangen faszinierend und inspirierend. Wer mag allein die über Jahrhunderte von Künstlern gemalten Werke zählen, die das Wasser in irgendeiner Form als Hauptmotiv festgehalten haben.

So wird es wahrscheinlich auch in der Fotografie sein. Seen, Bäche, Flüsse und Meere sind willkommene Motive in der Landschaftsfotografie. Interessant ist auch die ständige Veränderung, die diese Motive unterliegen. Man kann vor einem Gebirgsbach oder einem Wasserfall sitzen und wird erstaunt sein, wie viele unterschiedliche Motivsituationen man in dieser Zeit fotografieren kann.

Der Herbst bietet hier auch ganz besondere Eindrücke, die man mit der Kamera festhalten kann, ohne dafür eine besondere Ausrüstung zu benötigen. Mich persönlich faszinieren besonders die Farbenspiele und Reflexionen der sich im Wasser spiegelnden umgebenden Objekte. Ich sitze gern mit der Fotokamera am Wasser,  mir die Spiegelungen der am Ufer stehenden Bäume an und versuche diese in kleinen Kunstwerken festzuhalten.

Es ist faszinierend, wie sich die Reflexionen mit den Bewegungen des Wassers verändern können. Jede kleine Welle, die durch eine vorbeischwimmende Ente hervorgerufen wird, jedes auf dem Wasser tanzende Blatt rufen Spiele der Farben hervor.


Ein Zubehör, dass ich immer dabei habe, ist der von mir immer wieder für viele Einsatzzwecke erwähnte Polarisationsfilter. Er kann Reflexionen und Kontraste enorm beeinflussen.

Dies kann man dazu nutzen, den Himmel in seinem Blau zu verstärken oder leichten Dunst zu reduzieren. Man kann ihn aber auch gerade bei Spiegelungen an Wasseroberflächen zu Anpassung dieser Reflexionen nutzen.

Man kann diese fast verschwinden lassen oder so anpassen, dass das originale Objekt und seine Spiegelung im Wasser sehr ähnliche Kontraste und Lichteffekte hervorruft.

Da sollte man einfach ein wenig experimentieren und auch die Resultate gleich im angezeigten Bild der Kamera beurteilen. Natürlich ist die Wirkung und Farbstimmung auch noch in der nachträglichen Bildbearbeitung anpassbar, aber dies sollte dann doch eher dezent passieren.

Interessant ist auch die Einbindung zufällig vorbeischwimmender Motive wie Enten oder Laub auf der Wasseroberfläche.

Viel Spaß und genießen sie die kraetive Zeit am Wasser.

Comments are closed.